10. Oktober 2012

Warum Haferbrei?

Ich war nicht immer ein Mensch, der Dinge hinterfragt. Bin Samstags oft zwecks Unterhaltung zum Shoppen gegangen, war oft online auf der Jagd nach neuen fantastischen Shirts oder Schuhen, wartete fieberhaft darauf, was der gold-rote Schachtelwirt wohl als Nächstes für exotische Burger in seinem Sortiment darbieten würde.

Irgendwann begann ich jedoch, darüber nachzudenken, was ich tat. Also darüber, was ich mit meiner Zeit und meinem Geld anfange. Ob ich mit meinem Verhalten der Umwelt schade. Wie meine Nahrung produziert wird. Die Antworten gefielen mir nicht.

Jetzt möchte ich nicht mehr einfach das Konsumentenleben zu führen, welches durch Werbung und große Konzerne vorgegeben wird. Zumindest bemühe ich mich, Dinge zu hinterfragen. Warum etwas so ist wie es ist, so läuft wie es läuft, warum es alle Anderen so machen. Und ich habe erkannt, dass ich nicht bei allem mitmachen muss.

Um diese Gedanken soll sich dieser Blog drehen. Und darum, wie sie mein Leben beeinflussen, meinen Alltag verändern. Vielleicht möchte sich ja jemand etwas abschauen bei mir, so wie ich es mir manchmal irgendwo abgucke. Natürlich soll auch noch Platz für nette, triviale Dinge sein.

Warum einfach Haferbrei?

Der Haferbrei symbolisiert für mich den Beginn meines Umdenkens, er ist zu meinem täglichen Frühstück, zum guten Start in den Tag geworden (dazu später mehr).


Es handelt sich um ein wahnsinnig simples Gericht, das oft von Familien in armen Ländern gegessen wird. In unserer Heimat hat man ihn schon beinahe vergessen, so unedel und minder wie dieses Gericht auf den ersten Blick erscheint. Doch die Haferflocken geben Kraft für den Tag, gemeinsam mit anderen Zutaten liefern sie alles was der Mensch (morgens) braucht. Und ich finde Haferbrei unglaublich lecker!

Es ist eine Rückkehr zur Bescheidenheit, die mir zeigt, wie wunderbar etwas so Simples sein kann. Und steht somit für ein einfach gestricktes Leben, entschleunigt und erfüllt, verantwortungsbewusst und selbstbestimmt, umweltbewusst und nachhaltig.

Ich glaube daran, dass jeder Mensch die Welt durch seinen Beitrag ein kleines bisschen besser machen kann. Und ich möchte gerne meinen Beitrag leisten!

Natürlich bin ich auch nur ein Mensch, manchmal zu bequem um zu hinterfragen, manchmal zu faul um etwas zu ändern, oder zu ängstlich um gegen den Strom zu schwimmen. Man sehe es mir nach!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...