2. Dezember 2013

Lieblingszutat: Cranberries

Eigentlich sind mir Trockenfrüchte meist zu süß, aber Cranberries schätze ich wegen ihrer leicht herben Note sehr. Deshalb landen die Beeren des öfteren im Haferbrei - und ich freue mich dann wie ein kleines Kind darauf, den Brei aufzuessen!


Beim Kauf achte ich darauf, dass das Trockenobst nicht geschwefelt ist. Geschwefeltes Obst sieht zwar meist schöner aus, weil die Farben der Früchte besser erhalten sind. Allerdings kann zu viel Schwefel Kopfschmerzen oder andere Beschwerden auslösen.

Die Beeren enthalten viel Vitamin C und reichlich Antioxidantien. Darüber hinaus wird ihnen bei Harnwegsinfekten eine vorbeugende bzw. mildernde Wirkung nachgesagt.

Ich mag es ja sehr, nicht alzu viele Beeren einzustreuen. Wenn nach dem Abrühren dann zufällig eine auf dem Löffel landet, entfaltet sich beim Zubeißen die unerwartete Geschmacksexplosion :)

Kommentare:

  1. Ich habe mir getrocknete Cranberries schon öfter im Supermarkt angesehen, aber die, die ich gesehen habe, enthielten immer zusätzlich Zucker, was mich bisher vom Kauf abgeschreckt hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uh, na hoffentlich hab ich das nicht übersehen! Die Verpackung habe ich leider nicht mehr. Beim nächsten Kauf wird da extra drauf geachtet!!

      Löschen
  2. Ich suche leider auch vergeblich Cranberries OHNE Zucker. :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. im Biomarkt gibts keine? Bauernmarkt?

      Kenn mich leider nicht aus, Cranberries gehören weder frisch noch getrocknet in meine Küche, die erinnern mich viel zu stark an Ribiseln (Johannisbeeren), derer wir früher massenhaft aus dem Garten hatten. Ribislsaft, Ribislmarmelade, Ribislkuchen, Ribislmuffins, Ribisln im Eis, auf dem Pudding, ins Müsli; weiße Ribisln, rote Ribisln, schwarze Ribisln - 17 Jahre lang Ribisln reichen fürs ganze restliche Leben. Da brauch ich auch keine Cranberries :P
      Mal schauen, ob ich andere Trockenfrüchte finde, die sich gut auf meinem Frühstücksbrei machen. Sowas war nämlich noch nie auf meinem Brei!

      Löschen
    2. Hab den Hersteller und die Zutatsliste im Internet gefunden: es sind gezuckerte Beeren.
      Eine Freundin hat mal frische Cranberries gekauft, die sind eigentlich nicht essbar weil so schlimm sauer! Nicht mal ich konnte sie verspeisen. Vielleicht wird deshalb gezuckert.

      Löschen
    3. Gojibeeren kann man auch nehmen! Allerdings mag ich die nicht kaufen weil sie groß als "Wunderbeere aus den Anden" vermarktet werden - in Wirklichkeit heißt das Gewächs ganz ordinär "Gemeiner Bocksdorn" und ist auch in Europa heimisch.

      Ich hatte mal einen Strauch im Garten, der war zu jeder Jahreszeit hässlich wie ein gerupfter Vogel, und die paar Beeren die abfielen schmeckten nicht gut. Da sind die getrockneten aus dem Handel bekömmlicher. Nach drei Jahren wurde der Strauch wieder ausgehoben, leider ist die Pflanze ein ziemliches Unkraut und treibt immer wieder aus den kleinsten Wurzelstückchen *grml*

      Löschen
    4. Ok das erklärt wieso ich keine ungezuckerten finde :D
      Oh Fehlerchen ich liebe Ribiseln (vorallem Ribiselschaumschnitten). Werde mir am Abend einen Kokosmilchsmoothie mit Ribiseln mixen und an dich denken ;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...