29. November 2013

Menstruationstassen in militärischem Sperrgebiet

Liebe Damen, heute zu einem Thema das uns alle betrifft: die Menstruation. Alle jene Leser, die sich nun nicht angesprochen fühlen, dürfen aber trotzdem gerne weiter lesen - man lernt ja nie aus.

Im Folgenden werden Wörter verwendet oder Dinge gesagt, die vielleicht nicht jeder lesen möchte. Leider erklären manche Frauen ihre Scheide zu Zeiten der Regelblutung zum militärischen Sperrgebiet, in das sie nicht einmal selber gedanklich, optisch oder physisch eindringen möchten. Dabei handelt es sich jedoch um eine wichtige Funktion des eigenen Körpers, welche die Frau befähigt einmal Kinder zu gebären! Ein bisschen mehr Aufgeschlossenheit kann da nicht schaden.

Der Becher

Habt ihr schon einmal was von Menstruationstasse, Ladycup oder Mondtasse gehört? Es handelt sich dabei um eine wiederverwendbare Alternative zu Tampons und Binden. Genauer gesagt ist eine Menstruationstasse ein Becherchen aus Silikon, welches in die Scheide eingeführt wird, um die Menstruationsflüssigkeit aufzufangen.

Die Vorteile

Dieses "Ding" bringt folgende Vorteile:
  • Die Tasse ist wiederverwendbar, wodurch Müll vermieden und das Geldbörsel geschont wird.
  • Sie hat ein höheres Fassungsvermögen als herkömmliche Produkte, was vielen Damen mit einer starken Blutung sehr entgegen kommt.
  • Die Scheidenschleimhaut wird nicht, wie bei Tampons, immer wieder ausgetrocknet. Eine trockene Schleimhaut begünstigt Infektionen und ist obendrein unangenehm.
  • Man muss  keine Monatshygieneartikel beim Gang zum WC mit sich führen; vor allem im Sommer ein Vorteil, da viele Kleider und Röcke keine Taschen haben.
  • Frau kann sich die Zusammensetzung und Menge ihrer Blutung besser vor Augen führen und lernt somit etwas über ihren Körper.

Ein paar Links

Wer jetzt neugierig geworden ist, kann sich auf den Seiten http://www.afriska.ch, http://www.fleurcup.com und http://www.lunette.com informieren und nachsehen wie so ein Dings überhaupt aussieht! Und lest nächste Woche wieder rein, wenn der zweite Beitrag zu diesem Thema erscheint!

Kommentare:

  1. Ich bin selber seit fast 2 Jahren glückliche Meluna-Nutzerin und will die rosa Tasse nicht mehr missen! Kein ekliger Faden, kein unangenehmer Geruch, kein Druckgefühl oder Trockenheit. Gerade im Sommer im Bikini oder Badeanzug toll (wer hat nicht schon mal eine Frau mit Faden gesehen und sich fremdgeschämt?).
    Liebe Grüße!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uh, den Vorteil hatte ich vergessen: kein Faden, also auch unsichtbar im Schwimmbad und sogar in der Sauna!

      Löschen
  2. Waaaas? Nein, noch nie gehört, das ist doch wieder so ein Feminismuskram! Kleiner Scherz! Ich trage seit Jahren eine Lunettetasse und bin mega begeistert. So begeistert, dass ich allen davon erzähle. Ich kann auch nicht verstehen, wieso diese Begeisterung nicht bedingungslos geteilt wird. Die Dinge sind hygienischer, umweltschonender, praktischer, nicht so giftig und einfach gut.
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Danke Nina für die Idee zu dem Beitrag!
      Als ich das Thema mal in einer Frauenrunde auf einer Party anschnitt, waren alle Zuhörerinnen merklich geschockt, und das Thema wurde rasch gewechselt - leider

      Löschen
  3. Ich als Mensch mit Menstruationshintergrund (hihi) lieb meinen Mooncup auch heiß. Hab heute mal die Rechnung gesucht, weil der ja angeblich 10 Jahre halten soll. 3 Jahre hab ich also noch. Weiß jemand, wie sich Alterserscheinungen äußern? Brüchiges Material?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wohl eher eine Gebrauchserscheinung, aber bei meinem ist nach einer Weile der Knubbel unten abgerissen und dann hatte das Teil unten ein Loch.

      Löschen
    2. Huh! Nein, ich hab den Stengel von Anfang an komplett abgeschnitten, dann ist die Sache hoffentlich stabiler. Das einzige was bis jetzt mit dem Becher passiert ist, sind Verfärbungen durch Eiseninfusionen, die ich noch nicht komplett beseitigen hab können, aber wer schaut mir auch schon auf den Mooncup.

      Löschen
  4. Hey,ich würde mir auch gerne eine hohlen,doch nur welche?
    -MeLuna
    oder
    -Lunette?
    Danke für Rückmeldung
    (ps: ich bin 11 :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      habe mit beiden Modellen keine Erfahrung, mir ist noch mein erster Fleurcup seit 2 Jahren treu :)
      Aufgrund deines Alters würde ich dir immer die kleinste Größe empfehlen, bei MeLuna ist die kleinste Tasse noch einen Tick kleiner als bei Lunette. Ein Stiel ist nicht verkehrt, den kann man auch noch kürzen oder weg schneiden.

      Weil du so jung bist, möcht ich noch sagen, dass ich mit 13, als ich meine Tage bekommen habe, es nicht mal hinbekommen habe, die kleinsten Tampons einzuführen. Tasse wäre unvorstellbar gewesen! Deshalb hoffe ich, dass du dich schon etwas mit deinem Körper vertraut gemacht hast, und deshalb glaubst dass es mit der Tasse klappen kann. Nicht dass du dann enttäuscht bist :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...