31. Januar 2014

Kleiner Zwischenstand zu Neujahrsvorsätzen

Nachdem das erste Monat dieses Jahres beinahe um ist, blicke ich noch einmal auf die guten Vorsätze die ich hier aufgeschrieben habe.

Bewegung habe ich bekommen. Der Boulder-Kletterkurs hat begonnen, den ich mir bereits im Sommer zum Geburtstag habe schenken lassen. Und wenn das Wetter trocken ist, ist mein Liebster immer für einen ausgedehnten Spaziergang zu haben. Nicht zuletzt hab ich neue Herausforderungen auf mich genommen, die viel Bewegung mit sich bringen:


Endlich, nach langem Aufschieben, ist der Anfang gemacht. Der Anfang ist immer das Schwerste. Je länger man etwas vor sich her schiebt, desto unangenehmer wird es, den ersten Schritt zu tun. Jeder neue Anlauf verbraucht Energie, schon der Gedanke daran. Deshalb sollte man den ersten Impuls, etwas zu tun, nutzen, denn er ist der, der am meinsten Tatkraft mit sich bringt. Spätere Gedanken an eine Aufgabe sind nie mehr so energiegeladen.

Dank einer besseren Ernährung hab ich auch mehr Energie zur Verfügung. Tatsächlich geht alles viel leichter, wenn man den Darm schont und die Verdauung nicht zu sehr anstrengt. Momentan versuche ich, viel Obst und Gemüse zu essen, und schwere Kost, wie Fleisch oder Deftiges, zu vermeiden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...