1. Januar 2014

Materialfehlers 2014

Passenderweise fällt der materialfehler-Mittwoch auf den ersten Tag des Jahres. Da ich jetzt langsam beim Denken im Jahresschema ankomme (im Gegensatz zum Denken in Schul- und Uni-Jahren), könnte ich mir ja wirklich mal ein paar Projekte fürs Jahr 2014 ausdenken. Projektdenken liegt mir jedenfalls eher als das der guten Vorsätze, die ich zugegeben meist albern oder zumindest sinnlos finde, weil ich da unwillkürlich an die drei-Tages-Diäten und dreiwöchigen Rauchpausen denken muss.

materialfehlers Projekte für 2014

  • Ersatzproduktfrei:  Weg mit dem Vleisch! Vegetarisch muss auch ohne gehen. (Außer meine Pflanzenmilch. Rühr die an und ich beiß dich!)
  • Mehr Bewegung: Wer jetzt mit Sportkursen rechnet, liegt falsch. Es geht um meine geliebte Alltagsbewegung, die ich in den letzten Monaten vernachlässigen musste. Wer zuhause arbeitet, hat keine Arbeitswege, die er mit dem Rad befahren kann. Weit entfernte Kaffeehäuser suchen, auch im Winter im Park OGO spielen gehen, ... jetzt muss ich kreativ werden. Oh und Bauchmuskeln aufbauen gegen mein Hohlkreuz.
  • Weniger Bildschirm: Manche Menschen finden mich geekig, dabei bin ich eigentlich ziemlich technikkritisch. Dem Internet bringe ich eher Hassliebe entgegen. Ich bin immer noch auf der Suche nach dem Rechten Maß. Meine Methode wird sein, gute Ersatzhandlungen zu finden, die interessanter oder entspannender als Surfen und Zocken und Filmschauen sind.
  • Uni abschließen. Ohne Worte.
So. Vier Punkte reichen. Zu passenden Zeiten werde ich im Blog berichten, denn es gibt noch viele andere Themen, über die ich gerne schreiben möchte.

Was habt ihr vor? Wie haltet ihrs mit den Neujahrsvorsätzen?

1 Kommentar:

  1. Mehr Bewegung und weniger Bildschirm, das unterschreibe ich gleich mal so. Was ich für Zeit online verbringe - haarsträubend ist das!! Aber weihnachtliche Computerabstinenz hilft, wieder die Mitte zu finden *ommmmmm*

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...