20. Januar 2014

Minimales Feature Set im Badezimmer (4): Haarpflegeprodukte

Nach den Haarspangen geht es zu den Pflegeprodukten.


 Auf dem Bild geordnet nach Conditioner, Reinschmierpflege, Haarspray und Shampoo. Das Shampoo bestelle ich übers Internet, da hab ich gleich mal mehr genommen.

Die Frage ist, mit welcher minimalen Zusammenstellung wäre ich glücklich?

 Im Fläschchen links ist Kokosöl, das man für Kopfhaut und als Haarkur verwenden kann. Wenn es leer ist, werde ich mich am großen Kokostiegel in der Küche bedienen. Daneben Silikon-Spitzenpflege die manchmal einfach sein muss. Aloe Vera Gel für Kopfhaut, oder um bei Ballfrisuren die Häärchen anzulegen. Und eine Flasche Shampoo (die Sorte ist eigentlich zweitrangig, Hauptsache von Heymountain).
Kein Conditioner? Richtig. Ich habe noch Altbestände die ich verbrauchen will, aber eigentlich benötige ich keinen Condi - das macht dann das Öl vor der Wäsche oder auch zwischendurch. Auch Bodybutter hat sich als gute Pflege für die Spitzen erwiesen *hust*.

Was ist zuviel?
Haarspray verwende ich nur im äußersten Notfall, ich rechne damit dass ich es das nächste Mal zur eigenen (fiktiven) Hochzeit brauchen könnte. Uralt-Schuppenshampoo; damit könnte ich mal das Klo putzen zum Beispiel *hehe*. Condi wird einfach aufgebraucht, und das Öl im Fläschchen. Das restliche Shampoo und die Reinschmierpflege wird sich ebenfalls verbrauchen.

Insgesamt keine schlechte Bilanz, das Problem wird sich früher oder später von selbst lösen. Bis dorthin darf ich einfach nichts nachkaufen :)

Zu diesem Thema:
Minimal-Bad-Strategien (1): Bedürfnisse
Minimales Feature Set im Badezimmer (1): Parfüm
Minimales Feature Set im Badezimmer (2): Zahnpflege
Minimales Feature Set im Badezimmer (3): Frisierzubehör

Kommentare:

  1. Für eine Hochzeit schont man üblicherweise seine Nerven und lässt sich beim Friseur herrichten, alsomweg mit dem Haarspray.
    Die Woodstock Haarkrem täte mich interessieren :D
    Condi = mein Rasierschaumersatz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach und Vorräte an Produkten, die man liebt, aber nur im Netz bestellen kann, finde ich absolut legitim! Ich hab mir bei der letzten Rabattaktion auch vier Flaschen von meinem Lieblingsschampoo geholt, obwohl das Geschäft quasi ums Eck ist. Nur nicht mehr als man bis zum Ablaufdatum verbrauchen kann daheim haben und einplanen, dass man auch mal ein neues Produkt probieren mag.

      Löschen
    2. Für das Haarspray weiß ich schon wen. Die Cremes verwende ich noch, bis sie weg sind ;)
      Condi -> Rasierschaum, coole Idee!
      Shampoo könnte ich auch für die Feinwäsche verwenden, zum BH durchkneten.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...