25. Oktober 2013

Lin-Chi: Sei du selbst

Kürzlich las ich in einem Anti-Benimm-Buch, das die Vorzüge von schlechtem Benehmen hervorhebt ("Nett ist die kleine Schwester von Scheiße") eine Passage über Lin-Chi Buddhismus.

Was ist Lin-Chi?


Lin-Chi ist Teil der Zen-Philosophie und zielt darauf ab, dass man "zu sich selbst finden" möge. Dies geschieht dadurch, dass man sich mit allen guten und schlechten Eigenschaften akzeptiert und diese auch auslebt. Dabei soll man sich keinen Zwängen oder Erwartungen von Außen unterwerfen, auch nicht denen eines Zen-Lehrers, was ein Lehren dieser Philosophie knifflig gestaltet:

Ein Schüler bekam von einem Lehrer eine Aufgabe gestellt. Als er die erste Lösung präsentierte, schlug ihn der Lehrer mit einem Stock, da er die Aufgabe falsch gelöst hatte. Dies wiederholte sich bei der zweiten Lösung. Als er dem Lehrer schließlich die dritte Lösung zeigte, welche richtig war, schlug ihn der Lehrer jedoch ebenfalls mit dem Stock.

Man könnte nun sagen, der Schüler wurde bestraft, weil er der Anweisung des Lehrers überhaupt Folge leistete. Genauso falsch würde der Lehrer es aber finden, wenn der Schüler sich stets den Anweisungen widersetzen würde, da er damit ebenfalls versuchen würde, den Erwartungen des Lehrers zu entsprechen.

Meine Auffassung


Man soll sich also von niemandem beeinflussen lassen, was in meinen Augen eines gigantischen Selbstbewusstseins bedarf. Was nicht automatisch bedeutet, immer genau gegen Konventionen zu handeln: Folgt man Lin-Chi, entscheidet man stets selbst, wie man handeln möchte. Man würde also nicht gleich zu einem rücksichtslosen Verbrecher mutieren :)

Ich finde die Thematik sehr interessant und musste leider feststellen, dass ich dazu beinahe keine Informationen im Internet finden konnte. Oft fühle ich mich in meinem Handeln von äußeren Zwängen diktiert und mache oder sage etwas in einer Art und Weise, sodass ich jemandes Erwartungen erfülle.

Am Ende meines Lebens möchte ich mein Leben nicht so gelebt haben, wie es andere von mir erwarten, sondern so dass ich zurückblicken und sagen kann: Ja so war es schön, so habe ich das gewollt. Deshalb versuche ich schrittweise mehr Selbstbewusstsein zu erlangen, öfters zu sagen was ich denke, zu machen worauf ich Lust habe oder zu tragen was ich schön finde ohne Angst, overdressed oder schlecht angezogen zu sein.

Es werden noch ein paar Postings zu diesem Thema folgen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...